Sven Müller: Der Hüter des Feuers: AKTIV im Norden

Begegnung mit …

Sven Müller: Der Hüter des Feuers


Hightech am Ofen: Sven Müller ermittelt mit einer Messpistole die Temperatur eines Ofens auf seinem Prüfstand. Foto: Heeger
Hightech am Ofen: Sven Müller ermittelt mit einer Messpistole die Temperatur eines Ofens auf seinem Prüfstand. Foto: Heeger

Der 39-jährige Diplom-Ingenieur ist Leiter des Prüfstands bei Leda

Von so einem Einstieg ins Berufsleben können die meisten Studenten nur träumen: Sven Müller hatte bereits einen Arbeitsvertrag im Briefkasten, als seine Diplomarbeit noch gar nicht fertig war.

„Ich hatte damals eine Anzeige von Leda in der Zeitung gesehen“, erzählt der 39-Jährige. „Der Job klang spannend, daher habe ich mich kurzerhand beworben und wurde genommen. Die Abschlussarbeit habe ich dann einige Monate später fertiggestellt.“

Das war Anfang 2000. Seitdem arbeitet Müller in der Qualitätssicherung von Leda und leitet außerdem den Prüfstand, auf dem alle Ofenmodelle des Unternehmens getestet werden.

Der gebürtige Bremervörder hatte nach der Schule eine Ausbildung als Zentralheizungs- und Lüftungsbauer gemacht und anschließend in Bremerhaven ein Studium der Versorgungstechnik aufgenommen.

„Ständig neue Herausforderungen“

Seine Arbeit bei Leda, das ist nicht zu übersehen, macht dem Diplom-Ingenieur auch nach elf Jahren immer noch Spaß. Müller: „Moderne Öfen sind echte Hightech-Produkte. In unserer Branche gibt es ständig neue Herausforderungen und kaum Routine. Das macht den Job so spannend.“

Herausforderungen sucht Müller auch im Sport – er ist seit einigen Jahren leidenschaftlicher Radrennfahrer und bringt es in guten Monaten auf bis zu 1.000 Kilometer. Zu den Höhepunkten zählt das 24-Stunden-Radrennen auf dem Nürburgring. Das nächste steht Ende August an.

CvF

Mein Job

Wie kamen Sie zu Ihrem Beruf?

Ich habe erst eine Ausbildung als Zentralheizungs- und Lüftungsbauer gemacht und dann über den zweiten Bildungsweg ein Studium als Versorgungstechniker begonnen. Zu Leda kam ich über eine Stellenanzeige in der Zeitung.

Was gefällt Ihnen besonders?

Meine Arbeit ist sehr vielseitig und praxisnah. Ich sitze nicht nur am Schreibtisch vor dem PC, sondern verbringe auch viel Zeit im Prüfstand und in der Produktion.

Worauf kommt es an?

In diesem Job muss man sehr exakt und gewissenhaft arbeiten. Wenn wir Messreihen machen, müssen alle Parameter stimmen, sonst sind die Daten komplett unbrauchbar.

 

Artikelfunktionen


Unternehmen in diesem Artikel

LEDA Werk GmbH & Co. KG Boekhoff & Co.

Map
Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback