So bringt Werksanitäter Detlef Rohde seine Kollegen bei Premium Aerotec in Schwung: AKTIV im Norden

Porträt

So bringt Werksanitäter Detlef Rohde seine Kollegen bei Premium Aerotec in Schwung


Wer auf dem weitläufigen Gelände von Premium Aerotec (PAG) in Nordenham zu Detlef Rohde will, muss nicht lange suchen. „Den finden Sie in Halle 180“, sagt ein Monteur, der gerade einparkt. „Vor dem Eingang steht entweder der Krankenwagen oder das Einsatzfahrzeug vom Stadtbrandmeister. Notfalls noch mal jemanden fragen, den Rohde kennen hier fast alle.“

Keine Selbstverständlichkeit, immerhin hat der Standort fast 3.000 Beschäftigte, doppelt so viele wie 1980, als Detlef Rohde dort seinen ersten Arbeitstag hatte.

Der 56-Jährige erinnert sich gut an diese Zeit, in der das Werk an der Weser noch zum Flugzeugbauer VFW-Fokker gehörte. Dort wurden seinerzeit – für die Innenausstattung – noch jede Menge Tischler gebraucht, und Rohde war einer. „Meinen Lehrbetrieb gibt es übrigens immer noch“, erzählt der Nordenhamer. „Allerdings baut er heute Kabinen für Kreuzfahrtschiffe.“

Bereits als Jugendlicher bei den Johannitern

Rohde war aber nicht nur handwerklich begabt, sondern auch medizinisch vorgebildet. Er hatte schon früher ehrenamtlich für die Johanniter-Unfall-Hilfe und nebenbei im Rettungsdienst gearbeitet und dabei festgestellt, dass er offenbar ein Händchen für diesen Bereich hatte.

Das sprach sich auch bei PAG herum, daher war er erste Wahl, wenn der werksärztliche Dienst kurzfristig Unterstützung brauchte. 1998 wurde er schließlich offiziell zum Werksanitäter.

In dieser Eigenschaft ist er zugleich für das betriebliche Gesundheitsmanagement tätig, das bei Premium Aerotec einen hohen Stellenwert hat. Und weil Gesundheit auch immer mit Bewegung zu tun hat, engagierte er sich schon früh in der hauseigenen Betriebssport-Gemeinschaft, die ihn 2005 zum Ersten Vorsitzenden machte.

Höhepunkt seiner bisherigen Amtszeit war 2013 ein großes Sportfest von Airbus und Premium Aerotec in Nordenham. Rohde: „An der Vorbereitung haben wir über zwei Jahre gearbeitet.“

Über 300 Anmeldungen beim großen Sportfest

Die Mühe wurde belohnt, die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Über 300 Kollegen aus verschiedenen Konzern-Standorten hatten die Einladung angenommen und waren nach Nordenham gereist, um sich dort im Wettkampf zu messen. Auf dem Programm standen neun Disziplinen, darunter Fußball, Tennis und Wandern.

Für die Läufer und Radler hatte sich das Team etwas ganz Besonderes ausgedacht: Dank einer cleveren Streckenführung konnten sie ihre Rennen mit je 21 Kilometer Länge auf dem Firmengelände austragen.

Im Frühling des gleichen Jahres hatte Rohde bereits ein ganz persönliches Projekt realisiert: eine Motorrad-Tour mit einem Kollegen quer durch die USA. „Wir sind von Los Angeles nach Denver gefahren. Das war einmalig, davon habe ich immer geträumt.“

Das nächste Projekt steht auch schon fest: Für Mitte Juli ist eine große Fahrradtour mit zahlreichen Kollegen geplant.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Unternehmen in diesem Artikel

Premium AEROTEC GmbH Werk Nordenham

Map
Premium AEROTEC GmbH Werk Nordenham
Bergstr. 4
26954 Nordenham

Weitere Artikel zum Unternehmen
Zum Unternehmensfinder
Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback