Seit 30 Jahren bei der Feuerwehr: AKTIV im Norden

Seit 30 Jahren bei der Feuerwehr


Rainer Görries ist Ortsbrandmeister und arbeitet bei Premium Aerotec in Nordenham

Die meisten Jungs wollen Feuerwehrmann werden, wenn sie mal groß sind. Oder Chef. Oder den ganzen Tag basteln und schrauben, am liebsten an Autos, Lkws oder Flugzeugen. So gesehen hat Rainer Görries (46) alles richtig gemacht: Er leitet als Ortsbrandmeister die Freiwillige Feuerwehr in seinem Ort, beschäftigt sich in der Freizeit mit dem Bau von Lastwagen-Modellen und arbeitet für den Flugzeug-Zulieferer Premium Aerotec in Nordenham.

In die Flugzeugbau-Branche kam er allerdings nur durch einen Zufall, denn eigentlich ist der Niedersachse gelernter Tischler. „Das wäre ich auch gern geblieben“, erzählt Görries, „aber die Perspektiven in diesem Bereich wurden immer ungünstiger, jedenfalls in unserer Region. Also musste ein Plan B her.“

Da traf es sich gut, dass in seiner Heimatstadt Nordenham ein Werk von Messerschmitt-Bölkow-Blohm (MBB) stand, in dem immer Personal gebraucht wurde. Ende 1985, kurz vor Weihnachten, trat Görries dort eine Stelle als Flugzeugklempner an.

Dieser Arbeit ist er bis heute treu geblieben, auch wenn das Werk an der Weser mehrfach den Eigentümer und den Namen wechselte. 1989 wurde MBB ein Teil der Daimler-Tochter Dasa, die elf Jahre später im Luft- und Raumfahrtkonzern EADS aufging. Damit wurde Nordenham zu einem Airbus-Standort.

Anfang 2009 schließlich entstand durch eine Zusammenlegung der Airbus-Werke Varel und Nordenham mit dem EADS-Werk Augsburg die Premium Aerotec GmbH.

Sie ist heute der Arbeitgeber von Rainer Görries und sei-nen rund 2.400 Kollegen in Nordenham.

Gemeinsames Hobby mit dem Sohn

Bei so vielen Änderungen im beruflichen Umfeld kann man die eine oder andere Konstante gut brauchen. Für Görries ist das die Feuerwehr. Als er dort eintrat, war er gerade mal 16 Jahre alt, und anders als viele Kameraden ist er auch später dann dabei geblieben – als Ehemann und zweifacher Vater.

Dieses ehrenamtliche Engagement kostet viel Zeit, aber das ist es Görries wert. „Ohne Feuerwehr gäbe es ein großes Loch in meinem Leben“, sagt er, „da würde mir richtig was fehlen.“

Seine zweite Leidenschaft ist der Modellbau. Anfangs waren es kleine Schiffe, aber wenig später stieg Görries auf Lkws um, von denen er inzwischen einige zusammengebaut hat. Und dann gibt es da noch die Modelleisenbahn, die er sich mit seinem 13-jährigen Sohn teilt. Klar, dass auch hier viele kleine Lkws stehen. 250 sind es bis heute.

Clemens von Frentz

 

Artikelfunktionen


Unternehmen in diesem Artikel

Premium AEROTEC GmbH Werk Nordenham

Map
Premium AEROTEC GmbH Werk Nordenham
Bergstr. 4
26954 Nordenham

Zum Unternehmensfinder
Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback