Picassos Muse in Bremen: AKTIV im Norden

Freizeit-Tipps

Picassos Muse in Bremen


Es war eine schicksalhafte Begegnung, als Pablo Picasso im Frühjahr 1954 in Vallauris an der Côte d’Azur auf die Französin Sylvette David traf. Ihrem Charme erlag der berühmte Maler sofort.

Die Folge: Für mehrere Monate wurde die 19-Jährige Picassos Muse und Quelle der Inspiration. Mehr als 50 Por­träts sind während der Sitzungen entstanden.

Bereits 1955 erwarb die Kunsthalle Bremen ein bedeutendes Gemälde aus der Sylvette-Serie.

60 Jahre nach ihrer Entstehung ist es den Bremern nun gelungen, Leihgaben von Museums- und Privatsammlungen aus aller Welt erstmals an einem Ort zusammenzubringen.

Die Ausstellung »Sylvette, Sylvette, Sylvette. Picasso und das Modell« zeigt die Por­träts vom 22. Februar bis zum 22. Juni. Zur Werkgruppe gehören Gemälde, Zeichnungen, Metallskulpturen sowie Keramiken. Sie variieren zwischen realistischen Abbildungen und kubistischen Abstraktionen.

Darüber hinaus dokumentieren historische Fotografien die Begegnung des weltberühmten Malers und seiner jungen Muse.

„Ich habe mir immer eine Ausstellung gewünscht”

Insgesamt sind rund 220 Werke in der durch die Nordmetall-Stiftung ermöglichten Ausstellung zu sehen. Anlässlich ihrer Eröffnung hat die heute 79-jährige Sylvette David, die in England als freischaffende Künstlerin lebt, Bremen besucht. „Ich habe mir immer eine Ausstellung mit all diesen Bildern gewünscht, die ich 60 Jahre lang nicht gesehen habe. Nun wird der Traum wahr!“

Die Kunsthalle Bremen ist während der Picasso-Ausstellung mittwochs bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, dienstags von 10 bis 21 Uhr. Eintritt: Erwachsene 12 Euro, Ermäßigt 9 Euro, Kinder und Jugendliche (6 bis 21 Jahre) 3,50 Euro, Familien (2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern) 24 Euro.
www.kunsthalle-bremen.de

Was sonst noch läuft …

Emden. Bis heute hat er Kultstatus: der VW Käfer. Vor 50 Jahren begann die Produktion in Ostfriesland. Anlässlich des Jubiläums ist vom 30. März bis 5. Oktober die Sonderausstellung „Als der Käfer nach Emden kam ... – 50 Jahre Volkswagen in Ostfriesland“ im Rathaus am Delft zu sehen.
landesmuseum-emden.de

Stralsund. Liebhaber von handgemachter Musik kommen am 15. März auf ihre Kosten: Beim Honky Tonk Kneipenfestival vernetzen sich in Stralsund verschiedene Lokale zu einem musikalischen Event.
honky-tonk.de/stralsund

Lübeck. Gemälde, Illustrationen, ­Karikaturen, Skulpturen, Holzschnitte – das Spektrum der Kunstmesse HanseArt ist breit. Vom 14. bis 16. März öffnet sie zum 13.  Mal ihre Tore. 60 Künstler, Galerien und Kunstgruppen präsentieren ihre Werke, die auch gekauft werden können.
kunstmesse-hanseart.de

Bremen. Als „Pretty Joe“ spielt Helge Schneider mit seiner siebenköpfigen Band „Die Dorfschönheiten“ in diesem Jahr fast 50 Konzerte. Am 15. März gastieren sie in der ÖVB Arena und spielen neben den Hits des aktuellen Albums „Sommer, Sonne, Kaktus“ auch altbekannte.
oevb-arena.de

Hamburg. Dreimal im Jahr sorgt das Volksspektakel „Dom“ für Spaß, Nervenkitzel und Nostalgisches. Vom 21. März bis Ostermontag verwandelt der Frühlingsdom das Heiligengeistfeld in einen Jahrmarktstrubel ohnegleichen. Jeden Freitag steigt ein Feuerwerk.
hamburg.de/dom

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback