Der neue Trendsport Bouldern macht Anfängern Lust auf mehr: AKTIV im Norden

Klettern ohne Seil? Na klar!

Der neue Trendsport Bouldern macht Anfängern Lust auf mehr


Wer „klettern“ hört, denkt sofort an Seil und Gurt und komplizierte Sicherheitsregeln.

Es geht aber auch anders. Bei der neuen Trendsportart Bouldern (englisch boulder für Felsblock) bewegt man sich in Absprunghöhe und deshalb ohne Sicherung. Spezielle Schuhe an den Füßen, etwas Magnesium an  den Händen – und das Kraxeln kann beginnen.

An Kletterstrecken, sogenannten Bouldern, kann man Kraft und Geschicklichkeit in verschiedenen Schwierigkeitsgraden austesten. Um Sprünge oder Stürze abzufedern, sind die Kletterwände in Hallen mit Weichbodenmatten ausgelegt. Zwischen Matte und „Boulderer“ liegen in der Regel nicht mehr als zwei Meter. Auch im Freien bietet sich mancher Felsblock zum Bouldern an. Dort sollte man eine Matte mitnehmen.

Bouldern bringt nicht nur jede Menge Spaß, sondern trainiert auch den Körper. Es verbessert die Koordination und hilft bei Beschwerden an Schulter- oder Kniegelenken. AKTIV im Norden hat eine Auswahl von Boulderhallen zusammengestellt.

Weitere Infos: boulderhallen.de

Hamburg

Salon du Bloc (Indoor)
salondubloc.de

Nordwandhalle (Indoor)
nordwandhalle.de

Boulderwand im Walter-Möller-Park, Trude-Schaufelrad/Nordseite (beides Outdoor)

Schleswig-Holstein

Kletterzentrum Lübeck (Indoor)
urbanapes.de

Fun & Sport Center Damp (Indoor)
ostsee-resort-damp.de

Niedersachsen

Boulderanlage Emsstraße, Oldenburg (Indoor)
kletterninoldenburg.de

Bremen

Linie 7 (Indoor)
linie7.com

Mecklenburg-Vorpommern

Erlebniszentrum Alte Zuckerfabrik Tessin (Indoor)
tessin.de

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback