Mitarbeiterin des Monats

Mitarbeiterin des Monats

Smart und schlagfertig

zum Beitrag

Frau mit Schlag: Die angehende Industriekauffrau geht nach Feierabend zum Boxen. Foto: Mischke

Startseite AKTIV im Norden

Neues aus der bunten M+E-Welt: 180 Azubis aus dem Raum Oldenburg erhielten eine Auszeichnung der IHK. Beschäftigte von Daimler waren bei CSD-Paraden dabei. Und die Airbus-Tochter Premium Aerotec weihte in Hamburg einen neuen Standort ein.

Sie sind die Facharbeiter von übermorgen: Im Emsland konnten Kinder einiges über den deutschen Schiffbau erfahren. Und in Lübeck wurde ein neues Kita-Projekt ins Leben gerufen. Hier konnten die Kids den Werkzeugführerschein machen.

Wie ein Handy oder Smartphone funktioniert – das erklären Jugendliche jetzt Senioren. Die Schüler der Kurt-Tucholsky-Schule in Flensburg haben sich mit ihrer Initiative für den Deutschen Engagementpreis qualifiziert.

Das ist in Norddeutschland einzigartig: Im Hamburger Uni-Viertel können Schüler jetzt zu Erfindern werden. Dort gibt es nicht nur Werkstätten und Labore, sondern auch Lehrer und Wissenschaftler, die den Jungforschern zur Seite stehen.

Das ist schon ungewöhnlich: Kürzlich hatte das Signum Saxophone Quartet einen Auftritt in den Hallen des Heizungssystem-Herstellers Webasto in Neubrandenburg. Und auch beim Kranbauer Liebherr in Rostock gab es ein besonderes Konzert.

Im Frühjahr 2018 beginnen die MV Werften mit der Arbeit an den Schiffen der „Global“-Klasse. Es sind die größten Kreuzfahrtliner, die je in Deutschland gebaut wurden. Die Kabinen dafür kommen aus einer neuen Fabrik der Firmen-Gruppe.

Die Mitarbeiter der Metall- und Elektro-Industrie sollen künftig ihre Wochenarbeitszeit auf bis zu 28 Stunden reduzieren können – und das bei teilweisem Entgeltausgelich, fordert die IG Metall. Was bedeutet das für die Betriebe?

Platz und Wind – mehr braucht es nicht für den flotten Funsport Strandsegeln. Das Beste: Um den dreirädrigen Flitzer über den Sand zu steuern, benötigt man keine Vorkenntnisse. Eine professionelle Einweisung reicht.

Der Offshore-Windpark Hywind, der derzeit vor der schottischen Küste errichtet wird, setzt neue Maßstäbe: Seine fünf Turbinen-Türme stehen nicht auf dem Meeresgrund – sondern sie schwimmen wie Bojen im Wasser.

Unternehmensfinder für Norddeutschland

Neu auf AKTIVonline:

Videos auf AKTIVimNorden.de:

Neueste ArtikelBeliebteste Artikel