Willkommen im Wilden Westen: AKTIV im Norden

Freizeit

Willkommen im Wilden Westen


Freilichttheater am Kalkberg: Die Karl-May-Spiele sind seit ihrer Gründung 1952 ein Event für die ganze Familie. Foto: Nordlicht Fotografie
Im Galopp: Schauspieler Erol Sander spielt den Winnetou zum sechsten Mal. Foto: Veranstalter
Geheimnisvoll: Dunja Rajter in der Rolle der Voodoo-Priesterin. Foto: Veranstalter

Bad Segeberg. Knallende Colts, große Explosionen, packende Zweikämpfe: Die Karl-May-Spiele im Freilichttheater am Kalkberg versetzen Zuschauer mitten in einen Indianerüberfall.

Zeitreise in den Wilden Westen um 1870: Das neueste Abenteuer „Winnetou II“ führt die Blutsbrüder Winnetou und Old Shatterhand nach New Orleans. „Das bietet den Karl-May-Spielen die Chance für Überraschungen und neue musikalische Akzente“, sagt Geschäftsführerin Ute Thienel.

So erlebt das Publikum bei der Inszenierung neben einer geheimnisvollen Voodoo-Zeremonie auch Jazz, Dixieland und das multikulturelle Flair der Hafenstadt am Mississippi. Weitere Schauplätze: ein prächtiges Landgut und eine heiß umkämpfte Goldmine in Mexiko.

Für Spannung, Stunts und Feuerzauber sorgen Schauspieler wie Erol Sander als Winnetou, Timothy Peach als cooler Gangster Santer, Dunja Rajter als Voodoo-Priesterin Marie Laveau, Mola Adebisi als gewitzter Massa Bob und Joshy Peters als Old Shatterhand.

Die Naturbühne am Kalkberg verleiht auch Open-Air-Konzerten eine ganz besondere Atmosphäre.

Wer noch tiefer in den Wilden Westen eintauchen will, sollte das „Indian Village“ gleich neben dem Theater besuchen. Fledermausfans können in der Kalkberghöhle „Noctalis” auf Entdeckungsreise gehen.

„Winnetou II“ wird vom 23. Juni bis 2. September im Freilichttheater am Kalkberg gespielt. Die Vorstellungen beginnen jeweils am Donnerstag, Freitag und Samstag um 15 Uhr und 20 Uhr, und am Sonntag um 15 Uhr.

Weitere Infos: www.karl-may-spiele.de

Artikelfunktionen


Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback