Verrückte Forschung: AKTIV im Norden

Verkehr

Verrückte Forschung

Duisburg. Echt jeck: Ein Stauforscher der Uni Duisburg-Essen wird 2013 den Kölner Rosenmontagszug unter die Lupe nehmen. Dafür werden die Gruppen mit GPS-Sendern ausgestattet. Diese registrieren jede Bewegung und jeden Halt. Der Wissenschaftler vermutet, dass es vor Fernsehkameras immer wieder zu Staus kommt, weil die Jecken winken.


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Forschung

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback