Tobias Engelhardt: Wasser ist sein Element: AKTIV im Norden

Begegnung mit…

Tobias Engelhardt: Wasser ist sein Element


Spaß an der Arbeit: Tobias Engelhardt begann seine Ausbildung im Herbst 2010 und ist fasziniert von Schiffen. Foto: Kirchhof
Spaß an der Arbeit: Tobias Engelhardt begann seine Ausbildung im Herbst 2010 und ist fasziniert von Schiffen. Foto: Kirchhof

Der Auszubildende der P+S Werften in Stralsund angelt mit Leidenschaft

Dass Tobias Engelhardt als Azubi in einer Werft gelandet ist, hat er wohl nicht zuletzt seinem Opa zu verdanken. Der war nämlich passionierter Angler und nahm seinen Enkel oft mit, wenn er zum Fischen fuhr. Das präg

„Ich bin am Wasser aufgewachsen und habe schon als kleiner Junge in Booten gesessen“, erzählt der 18-Jährige. „Deshalb musste ich nicht lange überlegen, als sich die Möglichkeit ergab, eine Lehre in der Werft zu machen.“

Seine Ausbildung zum Fertigungsmechaniker mit Schwerpunkt Schiffbau begann am 1. September 2010. Die Zusammenlegung der Wolgaster Peene-Werft mit der Volkswerft Stralsund zur P+S Werften GmbH hatte damals gerade stattgefunden, aber an fusionsbedingte „Unwuchten“ in den ersten Wochen seiner Lehrzeit kann Engelhardt sich nicht erinnern. „Es lief alles sehr geordnet ab“, erzählt er, „die Ausbilder haben einen tollen Job gemacht.“

Offen für ein Studium nach der Ausbildung

Der gebürtige Schweriner lebt seit einiger Zeit in Stralsund und hat dort ein kleine Wohnung unweit der Werft. Die 60.000-Einwohner-Stadt am Wasser gefällt ihm, zumal er die Angel-Leidenschaft seines Großvaters geerbt hat. Vor allem das Nacht-Angeln hat es ihm angetan, denn es ist der perfekte Ausgleich zur manchmal lauten und hektischen Arbeit auf der Werft. Ansonsten mag er Radfahren, Fußball und Bowling.

Und was kommt nach der Lehre? „Ein Studium würde mich auf jeden Fall interessieren“, sagt Tobias Engelhardt, „aber ob das klappt, hängt unter anderem vom Ausgang meiner Azubi-Prüfungen ab.“

p> CvF

Mein Job

Wie kamen Sie zu Ihrem Beruf?

Ursprünglich wollte ich mal Schiffsmechniker werden, aber dann gefiel mir die Idee, eine Ausbildung auf der Volkswerft in Stralsund zu machen, doch besser. Diese Entscheidung habe ich bislang nicht bereut.

Was gefällt Ihnen besonders?

Unsere Arbeit ist sehr spannend und abwechslungsreich. Und es ist ein tolles Gefühl, wenn so ein großes Schiff nach vielen Monaten Bauzeit endlich fertig ist und losfährt.

Worauf kommt es an?

Schiffbau funktioniert nur, wenn alle Beteiligten sorgfältig und zuverlässig zusammenarbeiten. Wichtig ist auch die Fähigkeit zum Mitdenken.

 

Artikelfunktionen


Unternehmen in diesem Artikel

P+S WERFTEN GmbH Stralsund

Map
P+S WERFTEN GmbH Stralsund
An der Werft 5
18439 Stralsund

Zum Unternehmensfinder
Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback