So haben Schüler Spaß an trockenen Fächern: AKTIV im Norden

Erster MINT-Tag in Hamburg

So haben Schüler Spaß an trockenen Fächern


Wer baut den höchsten Turm nur mit Papier und Kleber? Mehr als 16.000 Hamburger Schülerinnen und Schüler wollten es wissen – Sieger wurde die Stadtteilschule Barmbek mit einem insgesamt 3,69 Meter hohen Gebilde.

Der Wettbewerb, bei dem Bürgermeister Olaf Scholz die Siegerklassen auszeichnete, war eine von rund 100 Schulveranstaltungen auf dem Hamburger MINT-Tag am 15. November.

MINT-Projekte haben Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zum Inhalt. Dabei lernen die Kids direkt am Objekt. Am Hamburger Friedrich-Ebert-Gymnasium etwa konstruieren Schüler ab Klasse fünf Roboter oder beschäftigen sich mit Mikroalgen oder Bewässerungssystemen.

„Die Schüler lernen fächerübergreifend und sind hochmotiviert, weil sie die Theorie gleich praktisch anwenden können“, erklärt Physik-Lehrerin Kerstin Gleine. An diesem Tag präsentierten die Schüler auch die Roboter, die sie während des Jahres gebaut hatten. „In den Projektgruppen lernen die Schüler mit- und voneinander. Das stärkt den Teamgeist“, sagt die Pädagogin.

Fachkräftesicherung beginnt in der Schule

Vor allem die Mädchen, die nach wie vor zu selten technische Ausbildungen wählen, machen bei den Projekten begeistert mit.

In der Grundschule Marms­torf fand am MINT-Tag die „Miniphänomenta“ statt. Dabei entdeckten die Kleinen an einzelnen Experimentierstationen spannende Dinge – beispielsweise, dass Gläser klingen oder Bälle aufwärts rollen können. „Die Kinder finden selbst heraus, wie die Dinge zusammenhängen. Man sieht förmlich, wie es in den Köpfen raucht“, sagt Lehrerin Susanne Walleck.

Und natürlich geht es auch um Nachwuchs in den Betrieben. „Fachkräftesicherung fängt nicht mit der Berufswahl an, sondern bereits in der Schule“, erklärt Peter Golins­ki, Bereichsleiter Bildung und Wissenschaft bei der Nordmetall-Stiftung, die das MINT-Programm gemeinsam mit der Joachim-Herz-Stiftung, der Körber-Stiftung, der Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg sowie über 30 Netzwerkpartnern ins Leben gerufen hat.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback