Siegertypen, Kinder und ein Jubiläum: AKTIV im Norden

Menschen zwischen Ems und Oder

Siegertypen, Kinder und ein Jubiläum


Sportfest in Nordenham

Über 300 Wettkämpfer bei Premium Aerotec

Fußball, Tennis, Wandern und sechs weitere Diszi­plinen standen auf dem Programm, als kürzlich in Nordenham das zehnte Sportfest von Airbus und Premium Aerotec (PAG) stattfand. Über 300 Mitarbeiter aus verschiedenen Konzern-Standorten hatten die Einladung angenommen und waren in die Unterweser-Stadt gereist, um sich dort im Wettkampf zu messen.

Die meisten Veranstaltungen fanden in unmittelbarer Nähe des Werkes statt, nur für die Langstrecken-Läufer und die Radfahrer hatte sich das Organisationsteam etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie konnten ihre Rennen mit je 21 Kilometern Länge auf dem weitläufigen Werkgelände austragen.

Auch PAG-Standortleiter Cord Siefken war begeistert. „Dieses Event unterstütze ich gern, denn ich bin selber leidenschaftlicher Motorradfahrer und Fußballer, und ich liebe den Wassersport.“ Das nächste Sportfest findet im Herbst 2015 statt.

Foto: Werk

Still mit 40 Läufer-Teams am Start

Starke Leistung beim traditionellen Staffellauf im Hamburger Stadtpark
Der Gabelstapler-Spezialist Still war immer schon bekannt für seine starke Betriebssportgruppe, aber in diesem Jahr dürfte die Firma einen neuen Rekord aufgestellt haben: Gleich 200 Sportler des Unternehmens, verteilt auf insgesamt 40 Teams, hatten sich für den siebten Hamburger Staffellauf im Stadtpark angemeldet.

Am schnellsten war das Team 28, bestehend aus Eric Hagenow, Thomas Kück, Etienne Junot, Aurelien Badet und Frank Meyer. Die fünf Staffel-
läufer brauchten für die fünf mal fünf Kilometer lange Strecke nur eine Stunde und 40 Minuten und belegten damit einen beachtlichen 18. Platz. Insgesamt waren bei der zweitägigen Veranstaltung rund 1.600 Mannschaften mit über 8.000 Läufern am Start.

Neu bei Nordic Yards und KS Gleitlager

Kürzlich begannen 40 junge Leute ihre Ausbildung bei Nordic Yards. Jeweils 20 Azubis werden in Wismar und in Warnemünde ausgebildet. Unter ihnen sind erstmals vier Dualstudenten der Fachrichtung Maschinenbau. Nordic Yards beschäftigt insgesamt rund 1.000 Personen und ist damit einer der größten Arbeitgeber der Region.

Bei KS Gleitlager in Papenburg wurden acht neue Nachwuchskräfte begrüßt. Damit stieg die Zahl der Auszubildenden in dem Betrieb auf 38. Insgesamt hat KS Gleitlager rund 500 Mitarbeiter.

Foto: Werk

Familientag bei Diehl Comfort Modules

Vor 20 Jahren startete die Produktion der Firma Dasell Cabin Interior, die heute Diehl Comfort Modules (DCM) heißt. Das Unternehmen am Hamburger Flughafen nahm dieses Jubiläum zum Anlass, alle Mitarbeiter und ihre Angehörigen zu einem großen Familientag einzuladen. Auf dem Programm standen Werkbesichtigungen, Spiele für Groß und Klein, Vorführungen der Betriebssportgruppen und leckere Grillgerichte aus Europas größtem BBQ-Smoker. DCM beschäftigt rund 650 Mitarbeiter und zählt zu den weltweit führenden Spezialisten für Flugzeug-Toiletten.

Foto: Werk

Nautilus-Kinder auf Werft-Besuch

Einen spannenden Ausflug gab es kürzlich für die Kinder der Betriebs-Kita Nautilus, in der die Beschäftigten der Meyer Werft ihren Nachwuchs betreuen lassen können. Gemeinsam mit ihren Erzieherinnen warfen sie einen Blick hinter die Kulissen der Werft. Unter anderem besichtigten sie das Dock, in dem derzeit die „Norwegian ­Getaway“ gebaut wird.

Foto: Werk

Airbus-Mitarbeiter feiern A330-Jubiläum

Gute Stimmung bei Airbus – das Modell A330 entwickelt sich immer mehr zu einem Bestseller. Nachdem unlängst die 1.000. Maschine dieses Typs ausgeliefert wurde, lud das Unternehmen seine Mitarbeiter nun zu ­einer Feierstunde. ­„Dieses Jubiläum ist ein Beleg für das Engagement unserer Mitarbeiter“, sagte Airbus-Vorstand Günter Butschek. „Ohne ihren Einsatz wäre dieses Flugzeug nie so erfolgreich geworden.“

Nachgefragt

Wann waren Sie zuletzt im Museum?

Mehr als 600 kleine und große Museen gibt es in den nord-deutschen Bundesländern, und viele davon sind weltweit einzigartig. Wir wollten daher von unseren Lesern wissen, was sie sich in den vergangenen Monaten angeschaut haben.

Foto: Augustin

Christoph Postel (27), Diplomand aus Hamburg

„Ich habe mir vor einiger Zeit im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe eine Ausstellung angesehen, in der zahlreiche Zeichnungen, Grafiken und Skulpturen des US-Filmstudios Pixar gezeigt wurden. Sehr sehenswert.

Außerdem war ich schon mehrfach im Museum der Arbeit in Hamburg-Barmbek und in der Kunsthalle.“

Foto: Bahlo

Jennifer Hohmann (27), Werkstudentin aus Hamburg

„Ich bevorzuge moderne Museen oder künstlerische Ausstellungen für Malerei oder Fotografie. Alte Schinken interessieren mich weniger. Zuletzt war ich auf einer Ausstellung moderner Kunst. An einigen Stellen war ich allerdings sehr enttäuscht und musste mir die Frage stellen: ‚Ist das Kunst oder kann das weg?‘“

Foto: Nehring

Frank Schwegat (49), Ingenieur aus Kaltenkirchen

„Ich war kürzlich mit meiner Frau in einem Gewürz-Museum, aber leider fehlte es diesem an jeglicher Schärfe, und wir sind schnell wieder gegangen. Besonders gern sehe mir Museen an, die sich mit naturwissenschaftlichen und technischen  Fragen beschäftigen. Da könnte ich Tage verbringen.“

Foto: Nehring

Arndt Neumann (45), Ingenieur aus Bremen

„Ich habe leider nur sehr wenig Zeit für Museumsbesuche, daher liegt mein letzter schon rund fünf Jahre zurück. Damals war ich im Deutschen Museum in München, einer faszinierenden Technikausstellung mit beeindruckenden Exponaten. Sehenswert finde ich auch das Überseemuseum in Bremen. Außerdem plane ich einen Besuch im Universum in Bremen.“

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback