Riechen, schmecken, anfassen: AKTIV im Norden

Freizeit

Riechen, schmecken, anfassen


In Spicy’s Gewürzmuseum werden alle Sinne angesprochen

Hamburg. Zimt ist das älteste Gewürz der Welt und beruhigt den Magen. Pfeffer hilft bei Übergewicht und wirkt fiebersenkend. Safran wird bis heute mühsam per Hand geerntet. Und Nelkenöl lindert Zahnschmerzen.

Fakten und Volksweisheiten wie diese erwarten Besucher in Spicy’s Gewürzmuseum in der Speicherstadt. In der urigen Atmosphäre eines mehr als 125 Jahre alten Speichers wird die Geschichte des Gewürzhandels lebendig.

Mehr als 900 Exponate aus den letzten fünf Jahrhunderten, darunter antike Geräte und Maschinen, zeigen den gesamten Prozess vom Gewürzanbau bis zum Fertigprodukt. Auch über die Anwendung, Vorratshaltung und Qualität erfahren Besucher im einzigen Gewürzmuseum der Welt jede Menge.

In Säcken, Kisten, Original-Gebinden und auf Schnuppertischen stehen etwa 50 Rohgewürze aus aller Welt bereit – zum Riechen, Schmecken und Anfassen. Von Anis bis Zimt, fruchtig oder herb, orientalisch oder europäisch, getrocknet oder auch ganz frisch ist da alles zu finden. Auch zu Kochabenden, kulinarischen Touren durch die historische Speicherstadt und zu Gewürzseminaren lädt Spicy’s regelmäßig ein.

Bei den Seminaren können Besucher Gewürzmischungen herstellen. Die Rezepte dürfen sie, zusammen mit Genussproben, mit nach Hause nehmen.

Bettina Köhler

Sonderausstellung „Heilen mit Gewürzen“: vom 20.01. bis 03.06.2012

Spicy’s Gewürzmuseum ist in der Saison (Juli bis Oktober) täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Außerhalb der Saison ist Montag Ruhetag.

Eintritt: Erwachsene 3,50 Euro, Kinder unter 12 Jahren 1,50 Euro.

www.spicys.de

 

Artikelfunktionen


Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback