Neuer Studiengang ohne Abitur: ?Maschinenbau und Design für Berufsqualifizierte?: AKTIV im Norden

Jetzt an der Hochschule Emden/Leer

Neuer Studiengang ohne Abitur: „Maschinenbau und Design für Berufsqualifizierte“

Gut ausgerüstet: Berufserfahrung plus akademischer Abschluss. Foto: HS Emden/Leer: E. Bühler

Wer studieren will, muss nicht unbedingt das Abi in der Tasche haben. An der Hochschule Emden/Leer reicht manchmal auch Berufserfahrung. Ab dem kommenden Wintersemester gibt es dort den Studiengang „Maschinenbau und Design für Berufsqualifizierte“ .

„Wir ermöglichen Berufstätigen mit besonderen Qualifikationen, auch ohne Fachhochschulreife ein Studium aufzunehmen“, erklärt Pressesprecher Wilfried Grunau. Damit reagiert die Hochschule auf die sinkende Zahl der Abiturienten.

Studieren kann, wer die Meisterprüfung oder eine gleichwertige Aufstiegsfortbildung abgelegt hat. Auch an Bewerber mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung richtet sich das Angebot.

Um den Studenten mit Berufserfahrung den Einstieg zu erleichtern, haben sie in den ersten vier Semestern mehr Zeit, sich intensiv mit den Inhalten der Lehrveranstaltungen zu beschäftigen.

Fehlendes schulisches Wissen in Mathe und Physik arbeiten sie in zusätzlichen Kursen nach. „Vielen fällt das Lernen schwer, wenn sie schon länger im Beruf sind oder Familie haben. Diese ‚mentale Hürde‘ muss erst einmal überwunden werden“, sagt Grunau.

Das neunsemestrige Vollzeitstudium ist so angelegt, dass die Studierenden an ihre Berufserfahrungen anknüpfen können.

In dem semesterübergreifenden Modul „Schlüsselqualifikationen“ lernen sie, wie man wissenschaftlich arbeitet und das Lernen bestmöglich organisiert. Die Mühe lohnt sich: Am Ende hat man seinen Bachelor in der Tasche.

Auf dem Arbeitsmarkt werden den Absolventen gute Chancen prognostiziert. „Nach erfolgreichem Abschluss sind sie doppelt qualifiziert: Sie haben Berufspraxis und eine akademische Ausbildung“, so Grunau. Deshalb denkt man in Emden darüber nach, ähnliche Angebote auch für andere Fachbereiche wie BWL oder Soziale Arbeit zu schaffen.

Für den neuen Studiengang können sich Interessierte noch bis zum 30. September bewerben. Spezielle Beratungstermine vergibt die zentrale Studienberatung unter: 04921-8077000

Weitere Informationen:
hs-emden-leer.de


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback