Merlin Mader: Sehnsucht nach der Freiheit: AKTIV im Norden

Begegnung mit…

Merlin Mader: Sehnsucht nach der Freiheit


Große Pläne: Der Azubi von der Sietas-Werft will ein Schiff bauen und mit seiner Frau die Welt umsegeln. Foto: Müller
Große Pläne: Der Azubi von der Sietas-Werft will ein Schiff bauen und mit seiner Frau die Welt umsegeln. Foto: Müller

Der Sietas-Azubi verfolgt mit dem Schweißen einen ganz besonderen Lebenstraum

Merlin Mader (22), Azubi der Hamburger Sietas- Schiffswerft, hatte beim Finale von „Jugend schweißt“ charmante Begleitung: Seine Frau Johanna, 21 Jahre jung und Lehramt-Studentin, drückte ihm beim Wettkampf in der Heimatstadt die Daumen.

Nicht die einzige Überraschung. Mader: „Dass ich als Abiturient nicht studiere, sondern Schweißen lerne, hat mit unserem gemeinsamen Lebenstraum zu tun. Wir bauen unser eigenes hochseetüchtiges Schiff, mit dem wir um die Welt segeln wollen. Und dafür braucht man nun mal solide praktische Schweißkenntnisse – ohne die geht es nicht.“

Das „Traumschiff“ der Maders soll 9,20 Meter lang und 3,10 Meter breit werden. Der Rohbau steht auf einem Grundstück nahe der Bille am Rande Hamburgs, mehr als die Hälfte ist bereits fertig. Alles Handarbeit. In zwei, drei Jahren ist die Segeljacht klar zum Ablegen, hofft das junge Paar.

Unterwegs gutes Geld verdienen

Bis dahin will Merlin Mader seine Lehre längst abgeschlossen und zudem eine Menge praktische Erfahrung auf der Sietas-Werft gesammelt haben. Als leidenschaftlicher Schweißer mit einer ordentlichen deutschen Ausbildung hofft er, unterwegs in vielen Häfen und auf der ganzen Welt gutes Geld zu verdienen.

„Die Kunst des Schweißens zu beherrschen, bedeutet für mich auch ein Stück Freiheit“, sagt der angehende Weltenbummler, der bei der Deutschen Meisterschaft in der Disziplin E-Schweißen immerhin den elften Platz belegt hat. Keine Frage – er ist auf einem guten Weg, sich seinen Traum tatsächlich zu erfüllen.

Heu

Mein Job

Wie kamen Sie zu Ihrem Beruf?

Mein Traum ist es, einmal um die Welt zu segeln. Die Jacht, die meinen Vorstellungen entspricht, baue ich mir selber. Dafür muss ich das Schweißen beherrschen. Vor allem deshalb habe ich die Ausbildung als Konstruktionstechniker, Fachrichtung Schweißen, begonnen.

Was gefällt Ihnen besonders?

Die Herausforderung, dass man hoch­qualitative Verbindungen schafft, die auch den stärksten Beanspruchungen und Naturgewalten standhalten.

Worauf kommt es an?

Auf große Konzentration, ein gutes Auge, ruhige Hand und kühlen Kopf. Es geht um die perfekte Naht.

 

Artikelfunktionen


Unternehmen in diesem Artikel

J.J. Sietas KG Schiffswerft GmbH u. Co.

Map
J.J. Sietas KG Schiffswerft GmbH u. Co.
Neuenfelder Fährdeich 88
21129 Hamburg

Weitere Artikel zum Unternehmen
Zum Unternehmensfinder
Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback