Kleine Fußballer, eine Preisverleihung und eine neue Betriebskita: AKTIV im Norden

Menschen zwischen Ems und Oder

Kleine Fußballer, eine Preisverleihung und eine neue Betriebskita


Alfa Laval: Engagement für Jung und Alt

Es ist ein Pilotprojekt, das Schule machen soll: Im Gewerbepark Wilhelm-Bergner-Straße in Glinde (Schleswig-Holstein) wurde kürzlich die erste firmenübergreifende Betriebs-Kita der Region eingeweiht. Gründer der Einrichtung sind vier Unternehmen, die zusammen rund 1.500 Mitarbeiter haben, darunter der Wärmeübertragungsspezialist Alfa Laval.

Die Kita startet zunächst mit elf Kinderbetreuungsplätzen, wobei das Angebot schrittweise und im direkten Austausch mit den Eltern ausgebaut werden kann.„Die Idee hatten wir schon länger“, sagt Nadine Abraha, Personalleiterin bei Alfa Laval Mid Europe und Mutter zweier Söhne. „Das passt zu unserer schwedischen Unternehmenskultur.“

Hintergrund sei aber auch, in Zeiten des Fachkräftemangels ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. „Den Anstoß gab jetzt, dass unser Vermieter das Gebäude erweitert hat, sodass wir die nötigen Räume genau passend planen konnten.“

Kurz nach der Kita-Einweihung stand bei Alfa Laval gleich die nächste Veranstaltung an: Acht Beschäftigte wurden im Rahmen einer kleinen Feier für ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt.

„Dass gleich acht Mitarbeiter ihr 25-jähriges Jubiläum feiern, ist selbst für uns außergewöhnlich“, so Personalreferentin Stephanie Schletze. Ohnehin sei die Fluktuation bei Alfa Laval erfreulich gering. „Eine Hire-and-fire-Politik können wir uns aufgrund unserer hohen Spezialisierung und der hohen Ansprüche an unsere Produkte gar nicht leisten.“

Foto: Werk
Foto: Werk

Mankenberg: Fußball-Turnier für einen guten Zweck

Rund 50 Kicker-Teams hatten sich angemeldet, um in Lübeck am „Mankenberg Cup 2015“ teilzunehmen. Das dreitägige Kinder- und Jugendturnier war komplett ausgebucht. Dabei waren nicht nur regionale Vereine vertreten, sondern auch Mannschaften wie Anker Wismar, BFC Dynamo Berlin und zahlreiche Hamburger Teams.

Hauptsponsor für das Turnier in der Sporthalle der Holstentor-Gemeinschaftsschule ist der Armaturenhersteller Mankenberg. Der Lübecker Betrieb übernimmt die Kosten für Pokale, Hallenmiete und Schiedsrichter.

Die Veranstaltung dient einem guten Zweck: Der Großteil der Startgebühren und der Einnahmen aus dem Verkauf von Tombola-Losen, Würstchen, Kuchen und Getränken geht als Spende an den ambulanten Kinderhospizdienst „Die Muschel“. Insgesamt kam eine Summe von rund 2.700 Euro zusammen.

Gabler: Nach fünf Jahrzehnten in den Ruhestand

Als Martin Lob am Rosenmontag des Jahres 1965 seine Azubi-Stelle beim Lübecker Maschinenbauer Gabler antrat, herrschte in Norddeutschland gerade spätwinterliches Chaos. Autos und Züge blieben im Schnee stecken, die Küstenschifffahrt auf der Ostsee war vorübergehend eingestellt, und in vielen Orten ging nichts mehr. Lob kam trotzdem pünktlich in seinem Lehrbetrieb an und blieb dort fast 50 Jahre lang.

Als der Maschinenschlosser nun mit 65 in den Ruhestand ging, gab es eine kleine Abschiedsfeier im Betrieb und viele Worte des Danks von der Geschäftsführung. Die nächste Aufgabe wartet bereits auf ihn: In einigen Wochen steht die Geburt des zweiten Enkelkindes an.

Foto: Joost
Foto: Joost

Nordmetall-Stiftung: Darstellerin geehrt

Hamburg. Der Wildgruber-Preis 2015 geht an die Schauspielerin Friederike Becht (im Bild mit Nico Fickinger, Vorstand der Nordmetall-Stiftung). Die 28-Jährige ist seit 2010 am Schauspiel Bochum. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung zählt zu den wichtigsten Theaterpreisen Deutschlands. Sie wird seit 2007 von der Nordmetall-Stiftung gemeinsam mit dem St.-Pauli-Theater verliehen. Bisherige Preisträger waren unter anderem August Diehl und Fabian Hinrichs.

Foto: Werk
Foto: Werk

Airbus: Azubi ausgezeichnet

Hamburg/Berlin. Über 1.000 Gäste, darunter auch Vizekanzler Sigmar Gabriel, waren dabei, als in Berlin die bundesbesten Azubis des vergangenen Jahres ausgezeichnet wurden. Einer der insgesamt 232 Geehrten kam aus Hamburg: Dennis-Michael Sprenger war bei Airbus zum Fluggerätmechaniker (Fachrichtung Fertigungstechnik) ausgebildet worden und hatte die Abschlussprüfung als bester Teilnehmer seines Jahrgangs absolviert. Wir gratulieren!

Foto: Werk
Foto: Werk

Mercedes-Benz: Preis verliehen

Bremen/Hamburg. Bei der Vergabe des diesjährigen Integrationspreises von DFB und Mercedes-Benz wurden der FC St. Pauli und die „Initiative NestWerk“ mit dem Sonderpreis ausgezeichnet. Der Hamburger Zweitligaklub und NestWerk bieten für benachteiligte Kinder und Jugendliche zahlreiche Förderungen an. In der Jury, die über den Preis entscheidet, sitzen unter anderem Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff und DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.

Starker Auftritt: Die Big Band engagiert sich seit ihrer Gründung für die Musiktherapie eines Kinderkrankenhauses in Bremen. Foto: Werk
Starker Auftritt: Die Big Band engagiert sich seit ihrer Gründung für die Musiktherapie eines Kinderkrankenhauses in Bremen. Foto: Werk

Atlas Elektronik/Rheinmetall defence: Charity-Konzert für Bremer Kinderklinik

Bereits zum zwölften Mal trat die Underwater BigBand von Atlas Elektronik und Rheinmetall Defence zum traditionellen Weihnachtskonzert auf, um Spenden für eine Kinderklinik zu sammeln. Die Veranstaltung fand an zwei Tagen im Bremer Rathaus statt und war bestens besucht.

Die „Rheinmetall Simulation/Atlas Underwater BigBand“ besteht seit dem Frühjahr 2002. Ihr Gründer war der damalige Geschäftsführer von STN Atlas Elektronik, Manfred Meyersieck, das erste Konzert fand zum Familientag des Unternehmens im Sommer 2002 statt.

Die Einnahmen aus dem Weihnachtskonzert gehen an die Professor-Hess-Kinderklinik am Klinikum Bremen-Mitte, die damit ihre Musiktherapie finanziert.

Foto: Nordmetall
Foto: Nordmetall

Stipendium: Unterstützung für Studenten

Mit einem Stipendium unterstützt die Nordmetall-Stiftung den indischen Studenten Ashish Pattanayak, der seit 2014 am Northern Institute of Technology Management in Hamburg studiert.

Foto: Werk
Foto: Werk

KS Gleitlager: Abschied nach fast 40 Jahren

Nach rund vier Jahrzehnten bei KS Gleitlager in Papenburg wurde Versandmitarbeiterin Anna Michael kürzlich in den Ruhestand verabschiedet. Als Anerkennung für ihre treuen Dienste gab’s Blumen und ein kleines Präsent.

Nachgefragt

Malen Sie Ihre Ostereier noch selbst an?

Der Trend geht offenbar zum Kaufen, wie unsere Umfrage zeigt.

Foto: Augustin
Foto: Augustin

Mustafa Ashim (26), Monteur aus Hamburg:

Da ich Muslim bin, hat Ostern für mich einen etwas anderen Stellenwert – die klassischen Osterbräuche gehören ja zur christlichen Tradition. Manchmal beteilige ich mich aber trotzdem am Anmalen der Ostereier, meiner elfjährigen Schwester zuliebe. Das macht ja auch Spaß. Ansonsten freue ich mich darauf, die Feiertage mit meiner Familie zu verbringen.

Foto: Augustin
Foto: Augustin

Marcus Schulze (37), Monteur aus Kaltenkirchen:

Nein, Ostereierfärben steht bei mir nicht auf dem Programm. Meine Freundin und ich kaufen die Eier immer fertig angemalt. Wenn wir Kinder hätten, wäre das wohl anders. Und früher bin ich über Ostern immer mit der Fußballmannschaft weggefahren, daher war das Eierfärben schon damals kein Thema.

Foto: Ahlert
Foto: Ahlert

Henning Fellensiek (35), Ausbildungskoordinator aus Bockhorn:

Für die Osterdekoration ist meine Frau verantwortlich. Über die Feiertage treffen wir uns immer mit der gesamten Familie. Nicht immer am selben Ort, deshalb müssen wir zu Hause auch gar nicht so viel dekorieren. Zum Familientreffen kommen bis zu 25 Personen zusammen. Das ist sehr harmonisch und macht jedes Jahr aufs Neue Spaß.

Foto: Ahlert
Foto: Ahlert

Gerold Tetzlaff (56), Maschinenbediener aus Bockhorn:

„Klar, früher haben wir in der Familie natürlich Eier bemalt und aufgehängt. Aber seit meine Kinder groß und aus dem Haus sind, feiere ich Ostern eigentlich nicht mehr. Deshalb gibt es bei mir auch keine entsprechende Deko. Ich fahre lieber auf die schöne Insel Norderney und besuche dort eine Freundin. Das werde ich voraussichtlich auch in diesem Jahr wieder tun.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback