Für die Zukunft gewappnet: AKTIV im Norden

Investitionen

Für die Zukunft gewappnet

Neue Materialien und Technologien eröffnen globale Marktchancen

Berlin. Der Umsatz unserer Branche wird im kommenden Jahrzehnt weiter steigen. „Das weltweite Wirtschaftswachstum eröffnet neue Märkte“, urteilt Rainer Landwehr, Vorsitzender des Wirtschaftsverbandes der deutschen Kautschukindustrie. Seine Zuversicht fußt auf zwei Argumenten:

Erstens gebe es in Ländern wie China, Indien oder Brasilien ein großes Nachfragepotenzial nach Produkten aus der Industrie, zum Beispiel aus der Auto-Industrie. Landwehr: „Die Zahl neuer Abnehmer, die in China, Indien oder Brasilien aufgrund steigender Einkommen den Konsum forcieren, wird in den nächsten Jahren explodieren.“ Davon würden auch die Zulieferer aus der Kautschuk-Industrie positiv betroffen sein.

Zweitens eröffneten neue Materialien und neue Technologien ein neues Zeitalter in der Industrie. „Auch dahinter verbergen sich für unsere Unternehmen große Chancen.“

Neuartige Reifen

So werde Leichtbau zu einer Kerndisziplin für die Entwicklung neuer Autos, insbesondere der Elektrofahrzeuge. Die Elektromobilität werde auch die Konstruktion von Reifen beeinflussen. Und schließlich sei das Know-how der Kautschuk-Branche gefragt, wenn es um die Energiespeicherung und den Energietransport gehe.


Artikelfunktionen


Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback