Duales Studium: Zwei in einem: AKTIV im Norden

Bildung

Duales Studium: Zwei in einem


Nordmetall und TU Hamburg-Harburg erweitern ihr Angebot

Student Johannes Kreuzer ist happy. Sein Mechatronik-Studium an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) bringt ihm nicht nur graue Theorie, sondern auch praktische Erfahrungen in der Industrie. „Hier sieht man an den fertigen Produkten, wozu man den Stoff an der Uni büffeln muss“, sagt Kreuzer.

Der 23-jährige Master-Student ist einer von 100 dual Studierenden, die am Programm „dual@TUHH“ teilnehmen. Aufgelegt wurde der vollwertige Studiengang von der TUHH und dem Arbeitgeberverband Nordmetall.

Während der Semesterferien schnuppern die Teilnehmer in Partnerunternehmen wie Airbus, der Meyer Werft oder dem Medizintechnik-Hersteller Weinmann Betriebsluft. „Wir haben Praxisphasen in normale Studiengänge integriert, sodass wir keinen neuen Studiengang entwickeln mussten. Das macht das Konzept leicht erweiterbar“, erklärt Hans-Günter Trepte, Ausbildungsbeauftragter von Nordmetall.

830 bis 900 Euro im Monat

Nach dem Erfolg der ersten Jahrgänge in Informatik-Ingenieurwesen und Mechatronik wurde das Programm jetzt ausgebaut. Wer Studium und Berufsalltag in einem kennenlernen will, kann nun auch Maschinenbau, Schiffbau und Elektrotechnik belegen.

Gleichzeitig hat sich die Anzahl der Partnerunternehmen auf 18 erhöht. Pro Jahrgang können dadurch mehr als 20 Studienförderungsplätze angeboten werden – Tendenz steigend.

Die Unternehmen unterstützen ihre Studierenden monatlich mit 830 bis 900 Euro. Johannes Kreuzer findet’s klasse. „Dadurch kann ich mich während der Vorlesungszeit voll aufs Studium konzentrieren. Das ist schon luxuriös.“

Um künftig zusätzliche Seminare finanzieren und geeignete Studenten gewinnen zu können, hat Nordmetall seine Unterstützung zum Jahreswechsel auf 200.000 Euro erhöht. „Damit haben wir die bislang sehr erfolgreiche Kooperation mit der TUHH weiter ausgebaut“, so Trepte.

Bettina Köhler

 

Artikelfunktionen


Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback