Dicht halten!: AKTIV im Norden

Reportage

Dicht halten!


Durch die Ventile von GEA Tuchenhagen fließen Bier und Milch

Sorgfältig prüft Helmut Zielke die Schweißnaht, die er gerade gezogen hat. Behutsam dreht er das glänzende Edelstahlgehäuse um dessen Achse, ist zufrieden und gibt es zur Weiterverarbeitung frei. Das Ventil hat später höchste Anforderungen an Dichtigkeit und Hygiene zu erfüllen. Schließlich muss es am Ende wasserdicht sein, oder vielmehr: bier- und milchdicht.

„Für unsere Kunden spielt Hygiene eine herausragende Rolle. Klar, dass wir unsere Produktion entsprechend ausrichten“, sagt Jürgen Henke, Marketingleiter von GEA Tuchenhagen. Das Unternehmen in Büchen im Kreis Herzogtum Lauenburg entwickelt und baut Ventile, Pumpen und Reinigungsanlagen für die Lebensmittel- und Kosmetik-Industrie. In aller Welt werden damit Flüssigkeiten getrennt, befördert oder gemischt.

Im Betrieb blitzt und glänzt es rund um die Uhr.

Die Produktionshallen wirken wie gerade frisch renoviert. Kein Fleckchen auf dem Boden. Fräsautomaten und computergesteuerte Drehmaschinen sind blank gewienert.

Und das ist auch nötig: Jeder zweite Liter Bier und jeder vierte Liter Milch, die weltweit produziert werden, fließen durch die Komponenten von GEA.

Dass es dem Betrieb gelungen ist, in dieser strukturschwachen Region östlich von Hamburg zu einem international führenden Hersteller in seiner Branche aufzusteigen, ist keine Selbstverständlichkeit: Vor allem die akribische Ingenieursarbeit und die hohen Investitionen in Forschung und Entwicklung haben dazu beigetragen.

Außerdem hat das Unternehmen den internationalen Technologie-Konzern GEA im Rücken. Kurzum: GEA Tuchenhagen ist ein typischer „hidden champion“ – ein „heimlicher Gewinner“: Mittelständisch geprägt, weltweit aktiv, mit 350 qualifizierten Mitarbeitern, die echte Spitzenprodukte herstellen.

Dabei ist der Firmenname im eigenen Land bestenfalls Insidern bekannt. Das mag daran liegen, dass drei Viertel der Jahresproduktion – von insgesamt immerhin rund 90.000 Ventilen, 11.000 Reinigungssystemen und 3.000 Pumpen – exportiert werden.

Für Chancen in der Industrie werben

„Der Erfolg“, so sagt Personalleiter Martin Saure, „ist ein Verdienst unserer Mitarbeiter. Auf ihr Know-how und ihre Qualifikation setzen wir.“

Aus- und Weiterbildung haben deshalb für GEA Tuchenhagen Priorität. Das Unternehmen bildet zurzeit 26 junge Leute in drei Berufen und zwei dualen Studiengängen aus. Doch die Suche nach geeignetem technischen Nachwuchs gestaltet sich zunehmend schwieriger. Saure: „Schüler wissen oft zu wenig über die Arbeit in der Industrie. Da müssen wir mehr aufklären.“ Und das macht das Unternehmen auch.

Frauenpower in der Ausbildung

Der gewerbliche Ausbilder Peter Lewald besucht gemeinsam mit einer Personalreferentin regelmäßig die Schulen der Region. Er beteiligt sich an Ausbildungsmessen und Job-Börsen. Ein Augenmerk gilt vor allem weiblichen Azubis. „Mit Mädchen in technischen Berufen haben wir meistens sehr gute Erfahrungen gemacht“, sagt er. Beispielsweise mit Zerah Lewandowski. Die 21-Jährige kommt von einer Realschule, mit der GEA Tuchenhagen seit Jahren eng zusammenarbeitet.

Heute ist sie im dritten Lehrjahr zur Zerspanungsmechanikerin. „Es macht mir viel Spaß, und ich kann selbstständig arbeiten“, schwärmt sie.

Dabei läuft es so gut, dass sie ihre Lehrzeit um ein halbes Jahr verkürzen konnte. Und danach wird sie für mindestens ein Jahr übernommen. „Von dieser tariflichen Vereinbarung profitieren alle“, so Saure. Gute Aussichten also für Azubi und Betrieb.

Lothar Steckel

Info: GEA Tuchenhagen GmbH

Das Unternehmen wurde 1931 von Otto Tuchenhagen gegründet und 1995 von der GEA Group übernommen. Die Mitarbeiter bauen Spezialventile, Pumpen und Reinigungssysteme für die Brauerei-, Getränke-, Milch- und Nahrungsmittelindustrie sowie für die Pharmazie, Biotechnologie, Feinchemie und Kosmetik. Das Jahr 2011 war das bisher beste in der Firmengeschichte. Der Umsatz erreichte 93,7 Millionen Euro.

 

Artikelfunktionen


Unternehmen in diesem Artikel

GEA Tuchenhagen

Map
GEA Tuchenhagen
Am Industriepark 2-10
21514 Büchen

Zum Unternehmensfinder
Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback