Der neue M+E-Infotruck rollt jetzt durch Norddeutschland: AKTIV im Norden

Nachwuchswerbung

Der neue M+E-Infotruck rollt jetzt durch Norddeutschland

Ganze 80 Quadratmeter auf vier Achsen und zwei Etagen: Das ist die neue mobile Berufsinformation der norddeutschen Metallarbeitgeber. Mit dem imposanten Sattelschlepper werben die Verbände Nordmetall und AGV Nord künftig an Schulen und auf Veranstaltungen um Nachwuchs für die Metall- und Elektro-Industrie.

Der 32-Tonner löst einen 20 Jahre alten Gelenkbus ab, der in vielen weiterführenden Schulen zu einem festen Bestandteil der Berufsorientierung geworden ist. Allein in Norddeutschland erlebten durchschnittlich rund 13.000 Schüler pro Jahr interessante Schulstunden und Projekttage an Bord der Busse.

Jetzt dürften es mehr werden, denn der neue Infotruck bietet mehr Platz für eine ganze Klasse und ermöglicht es den Lehrkräften, die Schüler zu begleiten.

Der 17,5 Meter lange Sattelschlepper hat so viel Platz, weil er hydraulisch eine zweite Etage hochfahren kann. Auf beiden Ebenen finden sich Multimedia-Wände, Experimentierstationen und Arbeitsplätze, wie sie in der Metall- und Elektro-Industrie typisch sind. Die Jugendlichen können an einer rechnergesteuerten Maschine ein Werkstück aus Metall fräsen oder mithilfe einer intelligenten IT-Steuerung ausprobieren, wie man die Wartezeit vor Aufzügen reduziert.

Außerdem gibt es eine Weltneuheit: ein 1,5 Quadratmeter großer MultiTouch-Table für bis zu sechs Nutzer gleichzeitig, auf dem man eine virtuelle 3-D-Erkundungsreise durch einen M+E-Betrieb machen kann.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback