Der Mann mit der Lizenz zum Löten: AKTIV im Norden

Mitarbeiter

Der Mann mit der Lizenz zum Löten


Systeminformatiker Christian Giebel von der Hagenuk Marinekommunikation in Flintbek

Produkte von der Stange und Massenfertigung am Fließband? Für Christian Giebel (20) kein Thema. In seinem Betrieb wird jedes Gerät individuell gefertigt. Der junge Systeminformatiker arbeitet bei der Hagenuk Marinekommunikation GmbH (HMK).

Dort, in der Ortschaft Flintbek bei Kiel, ist man auf „Integrierte Kommunikationssysteme“ für Marineschiffe und Landanwendungen spezialisiert. Einer der wichtigsten HMK-Kunden ist die deutsche Marine, die im Herbst 2012 ihren neuen Einsatzgruppenversorger „Bonn“ in Betrieb nehmen wird.

Für dieses Schiff baut Giebel ein sogenanntes „Rack“, das später ein Teil der bordeigenen Kommunikationszentrale werden soll. Auch hier geschieht alles in Handarbeit. Daher kann es schon einige Wochen dauern, bis ein Modul fertig ist. Giebel: „In dem Rack stecken mehr als 200 Arbeitsstunden, und bis zur Fertigstellung kommen noch einmal rund 100 Stunden dazu.“

Wenn der frischgebackene Systeminformatiker zum Lötkolben greift, kann man sich drauf verlassen, dass das Ergebnis gut wird. Denn Giebel war der Spartenbeste seines Azubi-Jahrgangs.

Das hat er seit dem 16. Mai sogar schriftlich: An diesem Tag wurde er von der Industrie- und Handelskammer Kiel für seine erstklassigen Leistungen ausgezeichnet – gemeinsam mit 37 anderen ehemaligen Lehrlingen.

Wie der Vater, so der Sohn

Maßgeblichen Anteil daran, dass Giebel heute bei HMK arbeitet, dürfte auch sein Vater haben. Er ist seit Jahren als Abteilungsleiter Einkauf in dem Unternehmen beschäftigt. Das allein war aber nicht ausschlaggebend bei der JobSuche. Giebel: „Ich wollte eine Arbeit, die abwechslungsreich und spannend ist. Die habe ich gefunden. Und das Betriebsklima ist sehr gut.“

Die Personalstatistik des norddeutschen Unternehmens bestätigt das. Obwohl der Betrieb über 120 Beschäftigte hat, ist die Fluktuation auffallend gering. Geschäftsführer Marco Beyl: „Wir haben hier fast jeden Monat ein Mitarbeiter-Jubiläum.“

Christian Giebel will nach seinem Abschluss nun erst mal studieren. Ob Informatik oder Elektrotechnik, ist noch offen, aber er wird dem Unternehmen wohl auf jeden Fall verbunden bleiben – unter anderem als Urlaubsvertretung in den Semesterferien. Das wird von HMK gern gesehen und unterstützt, denn die Auswirkungen des Fachkräftemangels sind inzwischen auch im beschaulichen Flintbek angekommen.

Peer Brockhöfer

Artikelfunktionen


Unternehmen in diesem Artikel

Hagenuk Marinekommunikation GmbH

Map
Hagenuk Marinekommunikation GmbH
Hamburger Chaussee 25
24220 Flintbek

Zum Unternehmensfinder
Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Leser-Feedback